WordPress Fachwissen aus Thüringen

Warum in die Ferne schweifen … ?

Kurze Wege machen schnelleres Arbeiten und einfacheres Feedback möglich. Nutzen Sie daher unsere Webseiten-Kompetenz direkt aus der Region um ihren Webauftritt neu zu erstellen oder an die aktuellen Anforderungen anzupassen. Wir sitzen in Jena, haben aber passende Partner in Erfurt, Weimar, Gera und in fast allen anderen Regionen des Freistaates.Dazu sind die Wege im Freistaat natürlich auch recht kurz – Coaching und Ähnliches können daher auch sehr schnell und einfach vor Ort durchgeführt werden.

Wenn Sie also auf der Suche nach digitaler Unterstützung in Thüringen sind, würden wir uns auf eine Anfrage freuen!

WordPress Coaching

Wordpress Backend Bereich

Wir bringen ihr Team auf einen neuen Level!

WordPress ist sehr einfach zu bedienen, aber um alle Möglichkeiten und Funktionen des CMS auszuschöpfen, braucht es Erfahrung und Know-How. Wir vermitteln sowohl grundlegende Kenntnisse für den Start mit WordPress als auch Experten-Wissen um auf wirklich hohem Niveau mit dem System zu arbeiten und beispielsweise Texte Leser- und suchmaschinenfreundlich zu gestalten.

Das WordPress Coaching kann dabei auf einer bereits bestehenden Installation durchgeführt werden (wir gehen auch gerne auf Besonderheiten und Plugins von Webseiten ein) als auch als Starter-Coaching für eine Redaktion, bevor eine Webseite mit WordPress online geht.

Vor dem Coaching können Schwerpunkte abgesprochen werden: Umgang mit Texten und Medien, Verknüpfung mit sozialen Medien, Suchmaschinen-Optimierung, Sicherheit und vieles mehr …

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Anfrage stellen

Weitere WordPress Leistungen

Webseite erstellen

Sie sind auf der Suche nach einer professionellen Webseite für ihr Unternehmen? Wir erstellen ihren neuen Internet-Auftritt: suchmaschinen-optimiert, responsiv und günstig!

Mehr Erfahren

Webseiten erneuern

Wir unterstützen Sie beim Einbau von neuen Funktionen für ihre WordPress Webseite oder bei Anpassungen beim Design und bei der Umsetzung von rechtlichen Vorgaben.

Mehr Erfahren

WordPress Betreuung

Wir bieten Ihnen eine technische Betreuung für ihre Webseite – Sicherheitsupdates, Backups und Routine-Arbeiten. Ihre Seite bleibt so auf dem aktuellen Stand der Sicherheit.

Mehr Erfahren

WordPress Webseite erstellen

Moderne Webseite müssen eine ganze Reihe von Aufgaben erfüllen und vielen Anforderungen gerecht werden. Ihre Aufgabe ist es nicht nur, Inhalts zu präsentieren, sondern die Technik hat sich mittlerweile weiter entwickelt und daher geht es auch darum, Kunden und Nutzer anzusprechen und zu überzeugen. Das bedeute auch, dass eine moderne Webseite mit unterschiedlichen Endgeräten umgehen können muss. WordPress bietet zu diesem Zweck responsive Designs an, die den Content so strukturieren, dass er sowohl auf Handy, Tablets als auch auf normalen Desktop-Monitoren perfekt dargestellt wird. Bevor also die Webseite aufgebaut wird, ermittelt das System, welche Größe auf dem Endgerät verfügbar ist und passt die Darstellung daran an.

Daneben gibt es auch gesetzlichen Regelungen, die erfüllt werden müssen. Man danke in diesem Zusammenhang nur an die Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung im Zusammenhang mit Webseiten und deren Betrieb und die Vorschriften hinsichtlich der Kennzeichnungspflicht.

Ein dritter Punkt, der bei der Planung eines neuen Webauftrittes wichtig ist: Google und die sozialen Netzwerke. Eine Webseite selbst nützt nicht viel, wenn sie nicht gefunden werden kann und wenn man sie nicht atraktiv in den sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter präsentieren kann. WordPress eignet sich dabei sehr gut, denn sowohl das System selbst als auch die Themes sind in der Regel bereits grundsätzlich für die Vernetzung optimiert und bringen auch die Grundlagen für die Suchmaschinenoptimierung mit. WordPress stellt damit ein solides Fundament bereit, um weiterführende Optimierungen erfolgreich umsetzen zu können.

„Wer im Internet nicht zu finden ist, erweckt den Verdacht, er habe gar nicht existiert.“

Ernst Probst, Publizist

Anfrage stellen

WordPress Webseite überarbeiten

Der Zeitgeist ändert sich und damit auch die Anforderungen an die Technik und das Design von Webseiten. Es ist aus diesem Grund durchaus sinnvoll, in regelmäßigen Abständen die Webseite zu prüfen und zu ermitteln, ob es Defizite gibt, die man anpassen sollte. In diesem Zusammenhang gibt es oft auch das Feedback von Kunden und Hinweise darauf, wenn bestimmte Bereiche nicht mehr so ansehlich sind oder die Verständlichkeit leidet. Das sind oft wichtige Hinweise darauf, dass man die Webseite überarbeiten und auf den aktuellen Stand bringen sollte.

Größere Änderungen in den letzten Jahren waren beispielsweise die Umstellung auf responsive Design, auf verschlüsselte Datenübertragung mit SSL Zertifikaten und nicht zuletzt die Anpassungen aufgrund der DSGVO-Richtlinie.Vor allem die Aktualisierung auf SSL-Verschlüsselung ist wichtig, denn sie ist nicht nur gesetzlich gefordert, wenn persönliche Daten übertragen werden, sondern sie ist mittlerweile auch ein Ranking-Faktor bei Google. Mit der Umsetzung dieser Maßnahme kann man daher sowohl den gesetzlichen Anforderungen genügen als auch Vorteile bei der Sichtbarkeit der Webseite erzielen.Auch ein responsives Design, dass auf allen endgeräten gute Darstellungen liefert, ist mittlerweile wichtig. Google bewertet bei vielen Webseiten die mobile Ansicht und wenn diese Fehler aufweist oder nicht optimiert wird, findet man die Webseit unter Umständen auf Handys und Smartphones nicht mehr. Damit geht eine wichtige Quelle für Besucher und neue Kunden verloren. Man kann davon ausgehen, dass auch die neue ePrivacy Verordnung wieder eine Anpassung an vielen Seiten notwendig macht.

Oft sind solche Umstellungen gar nicht schwer technisch umzusetzen und in einem vertretbaren Umfang, so dass man keine komplett neue Webseite braucht, sondern es reicht, bestehenden Seiten an den neusten Stand anzupassen. Wenn aber ohnehin geplant ist, auch das Design und die Funktionalität der Seite zu überarbeiten, kann es durchaus sinnvoll sein, solche Umstellungen gleich mit einzuarbeiten.

Anfrage stellen

Selbst testen: wie gut ist die eigene Webseite aufgestellt?

Die Ladegeschwindigkeit von Webseiten ist mittlerweile ein wichtiger Faktor für die Bewertung durch Google und auch für die Wahrnehmung durch die Nutzer. Lange Ladezeiten werden nicht mehr akzeptiert und Kunden springen schnell ab, wenn die Webseite nicht schnell aufgebaut wird.

Daher lohnt es sich ab und an zu prüfen, wie gut die eigenen Webseite lädt und ob es eventuell an einigen Stellen mit dem Speed Probleme gibt.

Kostenlose Tests für Speed finden Sie beispielsweise hier:

Sollten die Werte zu schlecht ausfallen, gibt es Handlungsbedarf um sicher zu stellen, dass Kunden die Seite gut nutzen können und auch Google die Seite weiter gtu listet. In der Regel lässt sich bereits mit WordPress selbst bei der Speed-optimierung einer Webseite einiges erreichen, aber in vielen Fällen muss auch beim Hosting nachgebessert werden.

Rich Snippets mit WordPress umsetzen

Google bietet mittlerweile in den Suchergebnissen die Möglichkeit, bestimmte Daten (beispielsweise Veranstaltungen, Produkte oder auch Rezepte) besonders zu kennzeichnen. Dabei werden dann spezielle Suchergebnisse erstellen, die deutlich bessere Klickraten und entsprechend auch mehr Besucher bringen. Bei WordPress unterstützen eine ganze Reihe von Tools diese Funktionen, allerdings ist die Einrichtung vergleichsweise komplex, da die Daten so hinterlegt werden müssen, dass Google diese maschinell auslesen kann.

Man kann die Umsetzung kostenlos hier testen:

Sollte es bei diesem Thema Probleme geben oder ist eine neue Umsetzung von stukturierten Daten geplant, helfen wir natürlich gerne weiter.

SSL-Zertifikate und Sicherheit

Spätestens mit der DSGVO sind Zertifikate für die verschlüsselte Kommunikation mit der Webseiten für fast alle Seiten zur Pflich geworden. Bei den meisten Anbietern gibt es inzwischen auch die Möglichkeit, diese Zertifikate kostenlos zu bekommen. Unter WordPress müssen allerdings unter Umständen einige Verlinkungen geändert werden, damit auch alle Elemente der Webseite verschlüsselt ausgeliefert werden, sonst gibt es Fehlermeldungen im Browser.

Man kann den Status der SSL Verschlüsselung selbst prüfen:

Sollte es hierbei Probleme geben, empfiehlt es sich, sowohl auf Serverebene als auch in WordPress zu prüfen, welche Konfigurationen nicht korrekt gesetzt sind.

WordPress Webseite betreuen

Damit eine Webseite auf dem aktuellen Stand der Technik bleibt, sind in der Regel immer wieder Anpassungen notwendig. Bei WordPress-Systemen betrifft dies sowohl die Core-Dateien selbst, als auch eventuell installierte Plugins von Drittanbieter und die Themedateien. Veraltete Systeme sind ein Sicherheitsheitsrisiko und öffnen Einfallstore für Malware und Angreifer – führen daher über kurz oder lang dazu, dass eine Webseite unsicher wird und offline genommen werden muss.

WordPress bietet mittlerweile in diesem Bereich einfache Mechanismen für Updates an, die in der Regel mit einem Klick ausgführt werden können. Die Prüfung, ob ein Update eventuell Probleme bereiten könnte und zur aktuellen Version von WordPress passt, muss aber dennoch durchgeführt werden und in dieser Hinsicht bieten wir unsere Unterstützung an.

Mit der WordPress Betreuung übernehmen wir diese Arbeiten für die Aktualisierung und die Wartung der Webseite für Sie und kümmern uns daraum, dass der Webauftritt sicher und aktuell bleibt. Auf diese Weise können Sie sich auf die Inhalte der Webseite konzentrieren und diese ausbauen und anpassen – wir sorgen dafür, dass die Technik im Hintergrund aktuell bleibt und damit die Webseite ein solides Fundament hat.

Die Abrechnung erfolgt dabei monatlich und der Aufwand richtet sich in der Regel danach, wie umfangreich eine Webseite ist und wie viele Elemente zu betreuen sind. Auf Wunsch richten wir auch Backup-Systeme ein und überprüfen die Sicherheitskonfiguration der Webseite.

Wordpress Betreuung Logo
Anfrage stellen

Gute Gründe, WordPress einzusetzen

WordPress ist ein quelloffenes Content-Managment-System, dass sich sowohl beim Design als auch bei den Funktionen durch zusätzliche Software erweitern lässt. Es ist dazu sehr einfach in der Anwendung und kommt daher mittlerweile auf sehr vielen Webseiten weltweit zum Einsatz. Auch in Deutschland und natürlich auch in Thüringen laufen viele Webseiten mit WordPress und täglich werden mehr Projekte mit diesem Content Managment System umgesetzt.

Jeder dritte Webseite weltweit läuft mittlerweile auf WordPress und im Bereich der Content Managment Systeme hat WordPress (neben Typo3, Joomla und einige anderen Systemen) inzwischen die meisten Marktanteile.

0%
34% aller Webseiten weltweit nutzen WordPress
0%
61% aller CMS Webseiten werden mit WordPress betrieben

WordPress wird dabei nicht nur für kleine und mittelständige Projekte eingesetzt, sondern findet auch bei den größen Webseiten weltweit seinen Einsatz. Der Blog der Tagesschau beispielsweise läuft in Deutschland mit WordPress, eine zeitlang wurde die Webseite des Weißen Hauses in Washington mit WordPress betrieben und auch das Time Magazin setzt auf WordPress.

Ein Grund für diese große Verbreitung: WordPress ist kostenlos. Die Software kann gratis herunter geladen und eingesetzt werden. Es gibt weder einen einmaligen Preis noch feste monatliche Kosten für den Einsatz von WordPress. Das macht den Betrieb sehr wirtschaftlich und man ist nicht an die Bezahl-Modelle von Anbietern gebunden. Dazu sind auch die Lizenzen von WordPress sehr einfach gehalten. Es gibt keine rechtlichen Fallstricke, die man beim Einsatz beachten müsste und selbst wenn man keinerlei Hinweise oder Links auf WordPress hinterlegt, ist die Nutzung des CMS dennoch problemlos möglich. WordPress steht unter einer freien GNU Public License, die weitreichende kostenfreie Nutzungs- und Verwertungsrechte einräumt. Diese einfache und kostenlose Nutzung trägt viel zum Erfolg des Systems bei.

Der große Erfolg von WordPress weltweit bringt natürlich auch Probleme mit sich. WordPress ist ein interessantes Ziel für Hacker, denn mit einer erfolgreich kompromittierten Schwachstelle kann man sehr viele Webseiten angreifen. Dazu lohnt es sich aufgrund der Fülle von Zielen, diese Angriffe zu automatisieren.

Mittlerweile hat man aber bei WordPress darauf reagiert und bietet neben Schutzplugins auch einfach Updatemechanismen an, mit denen man die Installation sicher halten kann.

Cookies – neue Vorgaben für den Einsatz durch den Europäischen Gerichtshof

Mit der Datenschutzgrundverordnung und einem neuen Urteil des EuHG (C-673/17) wurde der Einsatz von Cookie klarer geregelt und klargestellt, welche Anforderungen es an Werbe- und Tracking-Cookies gibt.

Die gute Nachricht dabei: WordPress selbst arbeitet nicht mit Cookies dieser Art und ist daher auch nicht von diesem Urteil betroffen. Daher gibt es in der Regel auch bei normalen Installationen keinen gößeren Änderungsbedarf.

Allerdings ändert sich diese Situation, wenn auf der Webseite Dienste von Drittanbietern und Werbung eingesetzt wird. Vor allem Tracking per Google Analytics ist hier betroffen aber auch die Einblendung von Werbebannern und andere Tracking- und Werbelösungen. Es ist daher auf jeden Fall sinnvoll, zu prüfen, ob die eigenen Webseite Cookies verwendet und welche das sind. Sollten keine gesetzt werden, ist auch keine Änderung notwendig. Wenn dagegen Cookies zur Anwendung kommen, die unter der neue Urteil des EuGH fallen, besteht Handlungsbedarf. Dann sollte man Lösungen einsetzen, die eine Einwilligung der Nutzer für diese Cookies rechtlich wirksam einholt und in diesem Zusammenhang kann man auch sehr gut überprüfen, ob alle diese Cookies für die Webseite wirklich notwendig sind.

Nicht von der Entscheidung betroffen sind beispielsweise technische Cookies, die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Welche Cookies allerdings darunter fallen und welche nicht, ist noch nicht abschließend geklärt.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Hier können Sie eine unverbindliche Anfrage stellen um genauere Konditionen zu erfahren oder mehr Details zu den einzelnen Angeboten zu bekommen. Je mehr Details Sie uns zu einem möglichen Auftrag zur Verfügung stellen, desto einfacher können wir auch darauf eingehen, daher wäre es wichtig, Projekte und Ideen möglichst breit zu beschreiben.

* Die Daten werden zur Erstellung eines Angebotes verwendet und gegenebenfalls auch an Koopertionspartner weiter gegeben, falls wir selbst kein Angebot machen können. Mehr dazu ist in unserer Datenschutzerklärung zu finden.